BISSness Geschichte
Die Geschichte des Vereins
Um dem Netzwerk Struktur zu geben,  wurden die ersten gemeinsamen Ziele, Instrumentarien und Leitlinien entwickelt, die im Laufe der Jahre  in gemeinsamen Workshops immer wieder überarbeitet und den Entwicklungen des Netzwerkes  angepasst wurden. Im  September 2000 gab sich das Netzwerk den Namen „Frauen mit BISSness“ - eine Wortspielerei angelehnt an das englische Wort Business.
Nach fünf Jahren intensiver Arbeit war das Netzwerk so gefestigt, dass sich die Mitglieder entschlossen, einen eigenen unabhängigen Verein zu gründen.
Im Jänner 2004 wurden die Richtlinien erarbeitet, im März fand die offizielle Vereingründung statt.
Bei den monatlichen Treffen der „Frauen mit BISSness“ referiert jeweils ein Mitglied aus seinem Fachgebiet, was bei der Vielfalt der vertretenen Berufsgruppen und der hohen Kompetenz der Frauen ein sehr abwechslungsreiches und informatives Jahresprogramm ergibt. Außerdem erleichtern die persönlichen Präsentationen ein besseres Kennenlernen. Zwischendurch werden auch ReferentInnen von außen eingeladen. Der jährliche Ausflug im Herbst trägt stets  unseren  kulturellen und kulinarischen Interessen  Rechnung  und ist ein wichtiger Beitrag zur Festigung des Vereinslebens.
Heute zählt der Verein knapp 40 Mitglieder und kann mit Stolz auf gelebte Netzwerkarbeit sowie auf eine ganze Reihe von Aktivitäten zurückblicken.